Spielfreie Bremsen

Verdrehpielfreie elektromagnetische Bremsen und Kupplungen

Verdrehspiel ist ein unerwünschter Zustand der ausgeschlossen werden sollte

Bei Anwendungen, bei denen eine präzise Bewegung oder ein präzises Halten erforderlich ist,  wie z. B. bei medizinischen Geräten, Robotik und Automatisierungstechnik oder militärische Anwendungen kann Spiel ein großes Problem darstellen. Im Gegensatz zu vielen Antriebsprodukten, bei denen traditionell Keilnut- oder Vierkant- und Sechskantverbindungen verwendet werden, verwendet SG Transmission eine feste, rotierende Naben-Ankerplatteneinheit. Die Verbindung zwischen Nabe und Scheibe wird durch eine Tellerfeder erreicht, wobei alle Teile fest miteinander vernietet/verschraubt sind. Die Verbindung zwischen diesen rotierenden Elementen und der Welle erfolgt oft über parallele Bohrungen mit seitlichen Passfedern oder Spannbuchsen. Dies bedeutet, dass jedes Element starr gehalten wird, wodurch die Bewegung unter Last minimiert wird. Die flanschmontierte Kupplung, die Arbeitsstrombremse und die Permanentmagnetbremse sind als “drehstarr” und im Wesentlichen spielfrei anzusehen.

• Spielfrei

• Ruhestrom Arbeitsweise

• Ausfallsicher (Fail-Safe)

• Horizontale und vertikale Montage

Kontaktieren Sie hier einen Experten

"*" indicates required fields

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Aktuelleste Neuigkeit

Lesen Sie aktuelle Unternehmensnachrichten, Kundenerfolgsgeschichten und Branchenblogs unserer führenden Experten rund um das Thema Elektromagnetik und die Zukunft der Automatisierung.

Auf der Smart Production Solutions 2023 präsentieren wir maßgeschneiderte Bremsen

SG Transmission stellt auf der Smart Production Solutions 2023 aus. Wir präsentieren unser Sortiment an Bremsen, Kupplungen und Haftmagneten.

lesen produkt neuigkeit
SG Transmission hat eine Zweischeiben-Federdruckbremse entwickelt.

SG Transmission hat eine Zweischeiben-Federdruckbremse entwickelt.

lesen produkt neuigkeit
Ein königlicher Besuch zur Feier des 100-jährigen Jubiläums der British Engines Gruppe

Seine königliche Hoheit, der Duke von Gloucester, besuchte British Engines diesen Monat im Rahmen der 100-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten der Gruppe.

lesen unternehmens nachrichten

"*" indicates required fields

This field is for validation purposes and should be left unchanged.